Die Adventgemeinde Bad Honnefhat ihre Anfänge vor dem 2. Weltkrieg. Zunächst trafen sich 2-4 Familien in Privathäusern zum Gottesdienst, später in den Räumen einer Gastwirtschaft.

Nach dem Krieg konnte der wöchentliche Gottesdienst samstags in einem Klassenzimmer der Realschule Königswinter durchgeführt werden, allerdings erst am Nachmittag, da Vormittags noch Schulunterricht stattfand. Zu der Zeit nannte sich die Gemeinde noch  „Adventgemeinde Königswinter“. Foto: Adventgemeinde Königswinter  1958

1965 wurde ein  2-Familienhaus in Bad Honnef, An St. Göddert 3, erworben. Mit viel persönlichem Einsatz der Mitglieder wurde das Erdgeschoss zu Räumlichkeiten für Gemeindebelange umgebaut.

1966 wurde das Haus im Rahmen einer Feierstunde mit den Gemeindemitgliedern, Vertretern aus angrenzenden Adventgemeinden, der übergeordneten Kirchen-Dienststelle und der Stadt Bad Honnef eingeweiht. Seither versammeln sich in diesen Räumen die Gemeindemitglieder, die in den vergangenen Jahren zwischen 55 und 88 getauften Erwachsenen und zwischen 15-32 Kindern zählten.

Foto: Einweihung Gemeindehaus 1966

 

Foto: Adventgemeinde Bad Honnef Anfang der  80er Jahre

Heute findet ein aktives Gemeindeleben statt mit verschiedenen Angeboten, die auch für die Öffentlichkeit zu nutzen sind.

Gäste sind immer herzlich willkommen!